Formel 1 live

Der GP USA im Ticker

Formel 1 Live-Ticker Bildergalerie öffnen
Aktualisieren
20 °C
22:00 Uhr

Kimi Räikkönen hat den US-Grand-Prix in Austin gewonnen. Lewis Hamilton landete mit einer alternativen Zweistopp-Strategie hinter Max Verstappen nur auf Rang 3. Das reichte nicht zum WM-Titel, obwohl Sebastian Vettel hinter ihm Vierter wurde.

Die Entscheidung um den Tagessieg beim Grand Prix der USA fiel schon in der ersten Runde. Kimi Räikkönen beschleunigte Pole Setter Lewis Hamilton auf dem Weg in die erste Kurve aus und hielt sich anschließend mit einer fehlerlosen Fahrt und einer konservativen Einstopp-Strategie souverän an der Spitze. Es war der erste Sieg des Icemans seit dem GP Australien 2013.

Hamilton versuchte alles, die WM mit einem Sieg in Austin schon vorzeitig klarzumachen. Nachdem Ricciardo in Runde 11 mit einem Batterieschaden ausgerollt war, richtete die Rennleitung eine virtuelle Safety-Car-Phase ein. Mercedes holte Hamilton für einen zeitsparenden Stopp an die Boxen.

Doch die aggressive Strategie mit dem frühem Reifenwechsel zahlte sich nicht aus. Hamilton kämpfte mit Blasen auf den Hinterreifen und musste einen zweiten Boxenstopp einlegen. Am Ende landete er sogar noch hinter Max Verstappen nur auf Rang 3. Der Holländer hatte sich zuvor schon mit einem Undercut gegen Valtteri Bottas durchgesetzt und verteidigte sich in den Schlussrunden bravourös gegen den mit frischeren Reifen heranstürmenden Hamilton.

"Das kam wirklich nicht erwartet", strahlte Verstappen anschließend. "Die Pace war super im Rennen. Mit der Strategie haben wir die richtigen Entscheidungen getroffen. Leider sind mir am Ende die Reifen eingebrochen. Sonst hätte ich gerne noch um den Sieg gekämpft. So musste ich mich gegen Lewis verteidigen. Das war ein toller Fight. Zum Glück hat es gereicht, um ihn hinter mir zu halten."

Hamilton nahm die Niederlage locker: "Gratulation an Kimi. Er hat heute keine Fehler gemacht. Auch Verstappen hat ein gutes Rennen gezeigt. Leider bin ich nach dem zweiten Stopp mit etwas zu viel Rückstand auf die Strecke zurückgekommen. Natürlich hätte ich mir erhofft, dass es etwas besser läuft. Jetzt müssen wir es im nächsten Rennen besser machen."

Sebastian Vettel konnte nicht in den Kampf um die Podiumsplätze eingreifen. Der Heppenheimer drehte sich schon in der ersten Runde im Duell mit Daniel Ricciardo in Kurve 13. Der Heppenheimer fiel kurzzeitig auf Rang 15 zurück, konnte sich am Ende aber immerhin noch auf Rang 4 nach vorne kämpfen. Drei Runden vor Schluss ließ er den Mercedes von Bottas hinter sich. Das reichte wenigstens um die WM-Entscheidung bis Mexiko aufzuschieben.

Hinter Bottas sammelten die beiden Renault-Piloten Nico Hülkenberg und Carlos Sainz auf den Plätzen 6 und 7 fette Punkte. Auch die beiden Force India schafften es in die Top Ten. Esteban Ocon landete auf Rang 8, Sergio Perez auf Position 10. Dazwischen gab es auch noch für Kevin Magnussen zwei Pünktchen beim Haas-Heimspiel.

21:52 Uhr

Hamilton reist mit 70 Punkten Vorsprung zum nächsten Rennen. Er muss in Mexiko nur noch 5 Zähler holen. Das heißt: Ein siebter Platz reicht dann zur vorzeitigen Titelverteidigung.

21:51 Uhr

Räikkönen gewinnt zum ersten Mal seit Melbourne 2013 wieder einen Grand Prix. 2044 Tage ohne Sieg liegen hinter dem Finnen. Damit hält Räikkönen auch noch den WM-Kampf mathematisch offen. Hamilton wird nur Dritter hinter Verstappen, der von Startplatz 18 auf Rang 2 fuhr. Vettel wird Vierter vor Bottas. Sein Rückstand auf Hamilton beträgt 3 Rennen vor Schluss 70 Punkte. Damit fehlen Hamilton nur noch 5 Zähler zum Titel. Das ist Platz 7. Hinter den Top 5 hat Renault einen Befreiungsschlag mit den Plätzen 6 und 7 für Hülkenberg und Sainz gelandet. Ocon wird Achter vor Magnussen und Perez.

21:50 Uhr

Räikkönen hat es geschafft. Es ist der erste Sieg des Iceman seit dem GP Australien 2013. Hamilton beißt sich in den Schlussrunden die Zähne an Verstappen aus und wird nur Dritter. Vettel verschiebt die WM-Entscheidung mit Rang 4 auf Mexiko.

21:47 Uhr

55. Runde: Vettel bremst Bottas am Ende der langen Geraden aus. Bottas rutscht dabei in die Botanik. Wenn es so ausgeht, muss Hamilton bis Mexiko auf seinen WM-Titel warten.

21:43 Uhr

Kommt das große Finale in der letzten Runde? Verstappen muss schauen, dass er in Räikkönens DRS-Fenster bleibt. Dann kann Hamilton nicht vom offenen Heckflügel profitieren. Alle werden jetzt die Batterien randvoll für die Schlussattacke laden.

21:37 Uhr

Vettel hat nach drei Runden Spritsparen das Tempo wieder angezogen. Er liegt jetzt wieder im DRS-Bereich von Bottas.

21:32 Uhr

Jetzt wird es richtig spannend. Räikkönen führt 1,7 Sekunden vor Verstappen und 3,8 Sekunden vor Hamilton. 14 Sekunden dahinter beginnt der Kampf Bottas gegen Vettel.

21:26 Uhr

Bottas hat seine Reifen für den Angriff von Vettel geschont. Trotzdem bilden sich Blasen auf den Hinterreifen. Der Finne fährt jetzt eine Runde mit 1.38,9 Minuten, doch Vettel ist immer noch um eine halbe Sekunde schneller.

21:23 Uhr

Hamilton ist an Bottas vorbei und fährt zum zweiten Mal die schnellste Runde im Rennen. Wenn er sich mal nicht wieder die Reifen kaputtmacht.